Der Frühling im Unternehmen

How to spring-clean your business!

In der Regel steht im Frühjahr bei jedem ein Frühjahrsputz an. Aber haben Sie auch schon daran gedacht, einen Frühjahrsputz in Ihrem eigenen Unternehmen vorzunehmen?

Tatsächlich eignet sich der Frühling am besten dafür!

Unter anderem bietet der Frühling die perfekte Gelegenheit die ersten Monate im neuen Jahr zu rekapitulieren:
  1. Führt Ihre momentane Unternehmensstrategie zu den gewünschten Ergebnissen?
  2. Haben Sie Verbesserungsvorschläge für die momentane Unternehmensstrategie?
  3. Machen Sie aus dem unternehmerischen Frühjahrsputz zukünftig ein Ritual?

Aber nicht nur die Unternehmensstrategie kann einen Frühjahrsputz gebrauchen, sondern die Werte, für die Sie in Ihrem Unternehmen stehen. Dabei fängt man als Unternehmer*in am besten bei sich selbst an. Google veröffentlichte in seiner „Project Oxygen“ Führungsstudie 10 Merkmale, die eine gute Führungskraft ausmachen. Was für Google funktioniert, muss nicht gleichzeitig auch für Ihr Unternehmen funktionieren. Trotzdem ist es von Vorteil sich diese Merkmale einfach mal zu Gemüte zu führen und durch den Kopf gehen zu lassen. Danach können Sie entscheiden, ob Sie das ein oder andere Merkmal übernehmen oder verstärkt umsetzen wollen.

Eine gute Führungskraft ist …
  1. stark teamorientiert und vermeidet Mikromanagement
  2. ein guter Coach
  3. ermöglicht ein inklusives Teamumfeld und setzt sich für das persönliche Wohlergehen des Teams ein
  4. produktiv und zielorientiert
  5. ein effektiver Kommunikator – hört zu und teilt Informationen
  6. unterstützt die Weiterentwicklung und diskutiert Leistungen
  7. hat eine genaue Vision und Strategie für das Team
  8. hat Schlüsselfähigkeiten, um das Team anzuweisen
  9. arbeitet mit anderen über die Grenzen des Unternehmens hinaus zusammen
  10. schreckt vor wichtigen Entscheidungen nicht zurück
Außerdem sollte man sich interne Unternehmensabläufe ansehen und mit dem Team reflektieren:
  1. Wie sieht es mit dem gemeinsamen Verständnis von Werten und Wertschöpfung in Ihrem Unternehmen aus?
  2. Trifft Ihr Unternehmensmantra noch zu (Wer sind wir und wofür stehen wir)?
  3. Sind Ihre internen Unternehmensstrukturen flexibel und offen genug?
  4. Welche Entscheidungswege sind zu lang und müssen angepasst werden?
  5. Welche Projekte können ausgemistet werden, um Platz für neue zu schaffen?
  6. Welche Traditionen wollen Sie beibehalten, welche können weg oder brauchen Sie neue Traditionen?

Alteingesessene interne Arbeitsprozesse führen im einen oder anderen Fall dazu, dass bestimmte Situationen und Signale falsch interpretiert und eingeschätzt werden. Deswegen ist es umso wichtiger, sich diese genau anzusehen und zu hinterfragen, um einzuschätzen, inwiefern diese noch mit den Unternehmenszielen vereinbar sind.

Ist dafür ein Blick von außen nötig?

Ein objektiver Blick von außen kann bei erforderlichen internen Veränderungen immer von Vorteil sein. Ist aber nicht in jedem Fall nötig, wenn ein Team sehr reflektiert und eingespielt ist.


Letzten Endes geht es ja darum das Unternehmen effizienter zu gestalten und Arbeitsprozesse durch den unternehmerischen Frühjahrsputz zu verbessern. Mit den folgenden Fragen runden Sie den ganzen Frühjahrsputz ab und führen Ihre Ergebnisse zusammen.

  1. Wo wollen Sie in diesem Jahr hin?
  2. Wie sehen – nach dem Rekapitulieren – die weiteren Ziele aus?
  3. Wie lassen sich diese Ziele durch Veränderungen am besten erreichen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Liss Heller - Leadership mit Werten | 2016-2020